Sexualität und ihre energetische Bedeutung

Was bedeutet Sexualität im eigentlichen Sinne? Was bedeutet die körperliche Vereinigung zwischen Mann und Frau, den beiden energetischen Polen, wirklich? Dieser Frage habe ich mich in den vergangenen Wochen intensiv gestellt und möchte dir hier einen Eingang in das Thema bieten.

Die beiden energetischen Pole Yin und Yang, die in jedem von uns Menschen vorhanden sind, sind zweiten Seiten ein und derselben Medaille.

In uns Frauen herrscht das Yin vor, die Kraft der Shakti. Es ist eine zentripetale Kraft, die nach innen zieht. Eine Kraft, die Leben schöpft, die bewahrt und transformiert. Vor allem in der Gebärmutter herrscht diese Kraft vor.

Vor allem in den Männern liegt das Yang, die Kraft des Shiva. Es ist eine zentrifugale Kraft, die sich entleeren will, die frei und ungebunden von innen nach außen strebt.

Verbinden sich beide Kräfte, entsteht quasi eine dritte Energie, eine Schöpfung des Göttlichen. So kannst du Sexualität und den Akt der Vereinigung zweier Körper nicht nur auf der materiellen Ebene als zielgerichtete Befriedigung verstehen, sondern als eine Erfüllung des Göttlichen zwischen zwei Seelen.

In unserer Gesellschaft ist die Sexualität vor allem durch das Patriarchat stark pervertiert und beschränkt worden. Die Urkraft der beiden energetischen Pole wurde beschränkt, um unsere Kraft als göttliche Wesen zu vermindern. Wir sind zu Sklaven der Bedürfnisbefriedigung und Orgasmus-Konzentration verkommen, die auf kurzfristige Befriedigung reduziert wurden. Wie auch in unserer Konsumgesellschaft kannst du es als Reduktion unserer Schöpfermacht verstehen, um uns an der Entfaltung unserer vollen Macht zu hindern. Wem es dient, diese Frage darfst du dir an dieser Stelle selbst stellen.

Und ich möchte dir auf diesem Wege die Frage stellen: Was passiert, wenn wir uns dieser Kraft wieder vollständig zuwenden? Was erwächst für ein Mensch und eine Gesellschaft, die sich dieser Achtsamkeit und vollen Schöpfermacht wieder bewusst wird?

Schließen möchte ich mit einem Zitat aus dem Telegram-Kanal von Julia Stickel (Namaste Göttin):

"Sexualität und Gebärmutterkraft stehen in unmittelbarer Verbindung.

Die sexuelle Vereinigung zwischen zwei Menschen ist eine der stärksten energetischen Verbindungen.

Diese hält nach nur einer sexuellen Vereinigung für 7 Jahre lang.

Die Gebärmutter der Frau ist ihr Kraftzentrum.
Der Schoß ist heilig.
Hier entsteht Leben.
Hier lässt sie den Mann
an ihrer Macht
und Magie teilhaben.
Bewusste Männer wissen das.

Die heilenden Energien und die träumenden Kräfte,
die unsere Zukunft weben,
kommen aus der Gebärmutter.

Begegnet sich ein Paar in absoluter Liebe und absolutem Respekt, so kann eine sexuelle Verbindung sehr viel Positives bewirken.

Es ist die Meisterschaft in einer der höchsten spirituellen Künste, nämlich als eigenständige Wesen glücklich, friedlich und erfüllt in einer Partnerschaft zu leben und weibliche und männliche
Energie in Balance und Harmonie zu halten."

Möchtest du mehr zu diesem Thema erfahren, empfehle ich dir mein Interview mit Lidia Schladt auf YouTube.